Ev. luth. Kirchengemeinde zu Bergedorf

Vor 39 Jahren...

im Frühjahr 1979 , bekam der Bildhauer Manfred Sihle-Wissel den Auftrag, ein neues Holzkreuz für unseren Altarraum zu schaffen.
Im Protokoll des Kirchenvorstandes heißt es : „Mit dem vorgesehen Eichenkreuz aus Vierkantholz ist der Vorstand einverstanden, auch der Architekt Herr Langmaack hat zugestimmt. Kritisch wird z.T. noch der Plan beurteilt, den Granitblock, in den das Kreuz eingelassen werden soll, auf den Altarboden zu stellen. Im Gespräch mit dem Bildhauer soll die Möglichkeit behandelt werden, den Block evtl. wenigstens teilweise in den Boden einzulassen. Auch sollten die statischen Voraussetzungen überprüft werden.
Die Kosten für das Kreuz wurden mit DM 7000.- angegeben.“

Mehr…

Der Betrag wird auch in einem Antrag an den Förderkreis genannt, in dem ein Zuschuss von 4000 DM für die Neugestaltung des Altarraumes beantragt und abgelehnt wurde. Der Förderkreis wollte lediglich ein zinsloses Darlehen gewähren.
In diesem Antrag ist auch von einem „Rosenau-Fonds“ die Rede.
Herbert Rosenau, Gründungspastor von St. Michael und bis zum Januar 1979 im Amt hatte bei seinem Abschied Geld für die Kirchenrenovierung sammeln lassen
und in einen Fonds gesteckt.
Dank dieser Spenden hat unsere Kirche an der Ostwand des Chores ein Kreuz, dessen Schatten _bei eingeschaltetem Licht zwei weitere Kreuze erscheinen lässt und so an Golgatha erinnert.
Wer mehr über den Künstler wissen möchte, der 1934 in Tallinn, Estland, geboren wurde und jetzt in der Nähe von Rendsburg lebt, wird auf der Seite www.sihle-wissel.de fündig.
Vielen Dank an die Mitarbeiterinnen des Kirchenarchivs in Hamburg-Harburg für das Heraussuchen der Protokolle und an Ursula Gradert und Britta Albers, die durch ihre Auskünfte „des Rätsels Lösung“ möglich gemacht haben.
Klaus Falkenberg

Weniger…

Jungschar- ( St. Michael Drachen)

Seit mehreren Jahren treffen sich jeden Freitag zwischen 15:00 - 16:30 Uhr Kinder zwischen 7-12 Jahren im Jugendkeller. Dort wird gemeinsam gespielt, gebastelt und geklönt. Die Gruppe wird von Frau Hinsch betreut.

Wir freuen uns immer über neue Teilnehmer!

Anonyme Alkoholiker

Ebenfalls seit vielen Jahren treffen sich Betroffene und Angehörige jeden Mittwoch von 19:00 - 21:00 Uhr im Gemeindesaal.
Kommt einfach vorbei, so wie Ihr seid, oder ruft an:
Manfred:  7 12 70 85

Besuchsdienst

Die Informationen über unseren Besuchsdienst finden Sie auf der Seniorenseite

Jahreslosung 2018

Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.                                                                                         Offenbarung 21,6